Rundbrief

hinterlegt.net - Ihre Patientenverfügung online

Rundbrief

Liebe Freunde,

nach einem Jahr des inneren Rückzug´s, sind die Zellen wieder in die Aktivität übergegangen und wollen durch das irdische Leben hüpfen.  

Um den Zeitraum Okt./Nov. 2018 konnte ich nur noch bis Ende Februar Anfang März diesen Jahres sehen. Über diesen Zeitraum hinaus verschwamm alles und wurde nur transparent und ungreifbar ersichtlich. Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, das ein Virus (oder was auch immer) die ganze Welt in den Stillstand versetzt, hätte ich ihn wohl nur kopfschüttelnd belächelt. Durch diese Sichtweise entstand vergangenes Jahr die Idee, noch einmal den Wind rund um das Nordkap im Gesicht zu spüren und die Natur von Skandinavien hautnah durch das ganze Zell-Bewusstsein zu erfühlen. Also führ ich alleine für ein paar Monate mit dem Wohnmobil los und kehrte dabei in mich selbst zurück.


In dieser Zeit wurde die Feinmotorik meines Bewusstseins erweitert, was mir wiederum Hindernisse im Alltag bescherte. Wenn man erst mal weiß woher man tatsächlich kommt, wie es dort aussieht und sich die lebenswerte und lebendige Umgebung miteinander vereint, ist es schon schwer hier auf der Erde in dieser dichtesten Verkörperung seinen Alltag zu bewältigen. Denn dieses Spiel auf diesem, ich sage mal "Gefängnis-Planeten", ist mit sehr viel niedrigen Energien verbunden. Alleine schon die Zahlungsmittel, die Zeit, Tag und Nacht, fressen und gefressen werden, Mißgunst, Neid, Konkurrenz, Vergleich, Ver- und Beurteilungen und so so vieles mehr, tragen dazu bei, dass wir ständig von uns selbst abgelenkt werden.


Nun ja, wir haben uns entschieden hierher zu kommen. Und wer es genauer wissen will, wir wurden sogar 3 Mal gefragt und 3 Mal haben wir mit "ja" geantwortet. Da wir von unzähligen verschiedenen Planeten unseres Universums hierherkamen, kann man uns auch nicht vergleichen. Wir sind einzigartige Wesen und unvergleichbar! Auch die unterschiedlichsten Entwicklungsstufen von denen wir herkommen, sind von der Reinheit unterschiedlich. 


In den letzten Jahren wurde häufiger vom Aufstieg der Erde gesprochen. Dies kann ich nicht mehr bestätigen. Die Möglichkeit und der Zeitpunkt des Aufstieges der Erde ist leider vorüber. Die Erde wird sich aus Ihrer dichtesten Verkörperung lösen und einen neuen Planeten kreieren, aber nicht mit der Erde aufsteigen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, und dies wird in absehbarer Zeit sein, gehen wir auch von hier fort, direkt nach Hause von wo wir hergekommen sind. Und ich kann euch sagen, ich freue mich darauf. Danach wird es eine Übergangszeit geben und die "Fratzen" werden aus ihren Löchern kommen und sich in Ihrer wahren Gestalten zeigen. Alles was zu uns gehört nehmen wir jedoch mit. Tiere, Pflanzen, Wasser und all das was wir mitgebracht haben. Wie es anschließend hier aussehen wird, während der Verfall voranschreitet, will sich dann niemand mehr vorstellen. 


Was im "Hier und Jetzt" für uns wichtig ist? Die Füße still halten! Absolute Ruhe bewahren. Sich auf keine Diskussionen oder Verstrickungen einlassen. Am besten für sich und den wichtigsten Menschen im nahen Umfeld dasein. Seit ca. Mai komme ich über den 13-15 Oktober nicht hinaus. Das kann natürlich alles Bedeuten, doch die Konzentration der Energien ist stärker als die von Ende Februar. Wir werden sehen wie sich die nächsten Tage entwickeln. Aber bitte, egal was passiert, steigt aus jeglichen Zündpotential aus, die Lage spitzt sich jetzt zu und erreicht einen weiteren Höhepunkt.


Der menschliche Verstand ist nicht in der Lage, die ganze Wahrheit von dem was hier geschieht zu verarbeiten. Nicht mal ein Bruchteil von dem was wirklich passiert, könnte das Gehirn verarbeiten. Es ist alles viel größer und komplexer als unsere Vorstellungskraft es erlauben würde. Also machen wir das beste daraus und setzten so gut es geht unsere Pläne um, mit denen wir hierhergekommen sind. Auf und in unseren höher schwingenden Heimatplaneten gibt es solche Verhaltensmuster und niedrigen Energien einfach nicht, daher fällt es uns schwer damit umzugehen. Es gibt jedoch keinen Grund zu verzweifeln. Wir haben so viele Helfer um uns herum, die sehr gut auf uns aufpassen. Aus der geistigen Welt kommen viele zuversichtliche Worte. Sie seien sehr zufrieden mit uns. "Alles ist und wird gut werden. Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen, es wird gut für uns gesorgt. Alles ist in bester Vorbereitung und Ordnung."


Die geistige Welt würde nie einen Zeitpunkt nennen, auch weil es keine Zeit im restlichen Universum gibt, nur hier auf der Erde. Jedoch sprach sie noch vor einigen Jahren von "bald", danach vor ca. 1 Jahr von "kurzer Zeit" und jetzt von "sehr kurzen Dauer". Spekulieren und hineininterpretieren bringt nichts, denn was auch geschieht, es übertrifft unsere Vorstellungskraft. Angst gehört nicht zu uns und wird von der anderen Seite benutzt, um uns zu manipulieren. Durch Angst wird uns eine Heimkehr nicht gelingen. Das Vertrauen in uns selbst und die geistige Welt sind der Schlüssel für unsere Rückkehr. Konzentrieren wir uns auf das Wesentliche und legen die Ablenkungen, die nicht zu uns gehören, beiseite. Wir sind eingehüllt und beschützt. Alles was jetzt noch kommt, können und werden wir meistern. 


Mit zwei lächelnden Augen und herzlichen Grüßen

Benjamin Ernst


Benji-Shop:LINK
16% Märchensteuer-Rabatt auf alles. Bis Dienstag



 

Impressum:
Peaceful Solutions News Ltd.
Company No: 10365895
132-134 Great Ancoats Street
Advantage Business Centre: Suite 33854
Manchester M4 6DE
England 
 www.friedliche-loesungen.org | Kontakt
Nicht mehr interessiert? abbestellen